Hausbesuche

Das oberste Ziel eines Hausbesuch ist es, dass die Patientin oder der Patient trotz erheblicher körperlicher Schwierigkeiten eine adäquate und zielorientierte physiotherapeutische Behandlungen in Anspruch nehmen können.

Es gibt Situationen in denen sie als Patient ihr zuhause nicht verlassen können. Gerne, kommen wir auch zu ihnen nach Hause um ihnen die bestmögliche Therapie zu ermöglichen. Gerade im häuslichen Umfeld ist das für viele hofft schwierige sich mit Schmerzen zurechtzufinden. Dabei wird die Therapie auf ihre Wohnsituation abgestimmt und wird Ihnen ermöglichen, dass sie sich zuhause besser zurecht finden und selbständig bleiben können.

Mehr lesen


Die häusliche Therapie verlangt von uns Physiotherapeuten sehr viel Spontanität und Kreativität. Wir verlassen hat unser gewohntes Umfeld in der Praxis und können bei ihnen zuhause nicht auf unsere Üblichen Gerätschaften zurückgreifen. Umso mehr beziehen wir ihre häusliche Umgebung und die Eigenschaften ihrer Wohnsituation in die Therapie mit ein. So wird ihr Bett zur Massage liege, ihre Wohnzimmer Wand zur Sprossen Wand und ihr Tisch zum G Paaren. Der große Vorteil liegt darin dass Sie alle Übungen unmittelbar als Heimprogramm instruiert bekommen. Außerdem ersparen Sie sich den mühsamen Weg von zuhause in die Praxis. Die Umstände die ihnen auf dem Weg in die Praxis widerfahren können werden im Laufe der Therapiesitzungen eingeübt. Eines der Hauptziele der Hausbesuche ist das Erlernen von Aufgaben des täglichen Lebens. Dies reichte vorne der Körperpflege, das Anziehen, das Einkaufen bis hin zum Tramfahren.

Bei Bedarf wird auch die Spitex, oder ihr Lebenspartner in die Instruktionen mit einbezogen.

Aus organisatorischen Gründen brauchen wir für die Organisation eines Hausbesuchs etwas mehr Zeit. Deshalb bitten wir Sie möglichst frühe den Kontakt zu uns zu suchen damit wir ihre Wunschzeiten erfüllen können.

Die Kosten für Hausbesuche werden bei Vorliegen einer ärztlichen Verordnung von der Krankenkasse oder der Unfallversicherung übernommen.

Hier ein Beispiel für einen klassischen Hausbesuche:

Eine rüstige 80 jährige Dame stürzt auf dem Weg zum Einkaufen und bricht sich den Oberschenkelhalsknochen. Nach einem Spitalaufenthalt mit einer Operation und einer stationären CH Maßnahme kann sie sich in ihrer Wohnung alleine zurecht finden es ist die aber nicht möglich die Wohnung zu verlassen weil es keinen Lift im Haus gibt. Ein Umzug in ein altes Pflegeheimen kommt es sie nicht in Frage. Damit die Dame trotzdem regelmässige eine physiotherapeutische Behandlung zur Verbesserung des Gleichgewichts, zur Verbesserung der Beweglichkeit und zum Erlernen des selbständigen Körperpflege zuhause, in Anspruch nehmen kann, verschreibt ihr Hausarzt eine Verordnung fürs Physiotherapie in Domizilbehandlung. Die Ziele werden in der ersten Therapie Sitzung mit ihnen zusammen ist gelegt. Bei einen optimalen Verlauf ist die Dame nach einigen Behandlungen in der Lage mit Hilfsmittel Treppe zu steigen auf der Straße spazieren zu gehen und alleine einzukaufen. Sobald das einen aussteigen im Bus oder Tram möglich ist versuchen wir die Therapie in die Praxis zu verlegen. Bei den kommenden Behandlungen in der Praxis können wir noch gezielter auf die Defizite des alltäglichen Lebens Eingehen und die Gesamtsituation kontinuierlich verbessern.

Für uns ist es mit die größte Freude, wenn wir sie auf diesem Weg begleiten dürfen, und miterleben können, wie sich unsere Arbeit zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten auszahlt. 

Schnell-kompetent-effektiv